Marktschwankungen im Zeitverlauf: Ein Blick auf Small-Caps und Large-Caps

Daily Chart 26.03.2024
📈 Daily Chart

26. MĂ€rz 2024

daily-charts-vorlage-hintergrund-2023-02-07

📍 Eine interessante Analyse von T. Rowe Price zeigt die Entwicklung der AktienmĂ€rkte und deren Schwankungsbreiten ĂŒber einen langen Zeitraum. Die Balken stellen die besten und schlechtesten Jahresperformancezahlen seit 1926 dar, wobei die grauen Balken die Median-Werte reprĂ€sentieren.

👉 Mit Small-Caps haben Investoren im besten Jahr 116,2% verdient, im schlechtesten Jahr jedoch -50,5%. Im Median liegt die Schwankungsbreite zwischen +26,0% und -10,3%, was deutlich geringer ist.

👉 Im Vergleich dazu liegt die Schwankungsbreite bei großen Unternehmen zwischen +53,3% und -45,5%. Bei annĂ€hernd gleichem Verlustpotenzial ist die Top-Jahresperformance jedoch nicht einmal halb so hoch. Der Median-Wert liegt im positiven Bereich um 5% unter dem von Small-Caps, wĂ€hrend der negative Median-Wert mit -9,5% „nur“ um 0,8% besser ist.

📍 Interessantes Detail: Small-Caps weisen in 68% der Jahre eine positive Performance auf, Large-Caps sogar in 73%.

🧐 Zum Vergleich: bei den „sicheren“ Staatsanleihen sind auch nur 79% der Jahre positiv, allerdings mit deutlich geringeren Performance-Bandbreiten.

đŸ’Ș Das spricht dafĂŒr, auch kleinere Unternehmen ins Portfolio zu mischen. Vielleicht ist das gerade in Zeiten der Dominanz der „Glorreichen Sieben“ eine Überlegung wert?

📾 Screenshot: 22.3.2024 (T. Rowe Price)

von | Mrz 26, 2024

Abgrenzung zur Analyse:

Der vorliegende (oder: hier abrufbare) Artikel enthĂ€lt die persönliche Ansicht des Autors zu den im Artikel beschriebenen Sachverhalten. Soweit der Artikel eine EinschĂ€tzung ĂŒber Unternehmen, Finanzinstrumente, volkswirtschaftliche ZusammenhĂ€nge oder andere Sachverhalte der Finanzwelt enthĂ€lt, sind diese nicht unter Anwendung der GrundsĂ€tze ordnungsgemĂ€ĂŸer Finanzanalyse (GoFA) erstellt. Es handelt sich nicht um eine Finanzanalyse gemĂ€ĂŸ Art. 36 der delegierten Verordnung (EU) 2017/565 . Der Autor hat zum Zeitpunkt des Erscheinens des Artikels kein persönliches Interesse an allfĂ€lligen in dem Artikel genannten Finanzinstrumenten oder Unternehmen, insbesondere hĂ€lt er keine Positionen oder will solche verĂ€ußern.

Wer schreibt hier?
Ueber_uns-ecobono-Team-mobil

Hinter ecobono stecken die ehemaligen Fondsmanager Kevin Windisch, Josef Obergantschnig und Daniel Kupfner. In diesem Blog wollen sie ihr Wissen, ihre Anlagestrategien und ihre Finanztricks mit Privatanlegern teilen.