Der Wandel der Kaufentscheidungen: Vom Produkt zur Erfahrung

Daily Chart 22.04.2024
📈 Daily Chart

22. April 2024

daily-charts-vorlage-hintergrund-2023-02-07

📍 Noch vor einigen Jahrzehnten war das Hauptkriterium fĂŒr Kaufentscheidungen das Produkt selbst. QualitĂ€t und FunktionalitĂ€t standen im Vordergrund. Heutzutage hat sich das Blatt gewendet. Eine aktuelle Studie zeigt, dass sich die GrĂŒnde fĂŒr eine Kaufentscheidung massiv verĂ€ndert haben.

🎭 WĂ€hrend der COVID-19-Pandemie stieg in den USA die Ausgabebereitschaft fĂŒr materielle Dinge leicht an, wĂ€hrend die Ausgaben fĂŒr Erlebnisse zurĂŒckgingen. Nach dem Ende des Lockdowns erreichten die Ausgaben fĂŒr Erlebnisse, wie Aufenthalte in Luxushotels, jedoch das höchste Niveau seit 1960. Dieser kurze Anstieg im Konsum nicht lebensnotwendiger GĂŒter wich jedoch schnell einer anhaltenden SchwĂ€che.

đŸ›ïž Heute kaufen Konsumenten zunehmend aus anderen GrĂŒnden. Das “Erlebnis” und das “gute GefĂŒhl”, das ein Produkt oder eine Dienstleistung vermittelt, sind oft wichtiger als das Produkt selbst. Diese Verschiebung zeigt, dass sich die Verbraucherwerte verĂ€ndert haben und Unternehmen dies in ihrem Angebot reflektieren mĂŒssen.

🔄 Der Trend deutet darauf hin, dass Erlebnisse und emotionale Verbindungen zunehmend im Mittelpunkt des Verbraucherinteresses stehen. Marken, die diese BedĂŒrfnisse erkennen und bedienen können, sind diejenigen, die sich in einer sich schnell verĂ€ndernden Welt behaupten werden.

💰 Nicht umsonst können die erfolgreichsten und wertvollsten Unternehmen der Welt auch auf einen starken Markenkern bauen. 

📾 Screenshot: 21.4.2024 (McKinsey)

von | Apr 22, 2024

Abgrenzung zur Analyse:

Der vorliegende (oder: hier abrufbare) Artikel enthĂ€lt die persönliche Ansicht des Autors zu den im Artikel beschriebenen Sachverhalten. Soweit der Artikel eine EinschĂ€tzung ĂŒber Unternehmen, Finanzinstrumente, volkswirtschaftliche ZusammenhĂ€nge oder andere Sachverhalte der Finanzwelt enthĂ€lt, sind diese nicht unter Anwendung der GrundsĂ€tze ordnungsgemĂ€ĂŸer Finanzanalyse (GoFA) erstellt. Es handelt sich nicht um eine Finanzanalyse gemĂ€ĂŸ Art. 36 der delegierten Verordnung (EU) 2017/565 . Der Autor hat zum Zeitpunkt des Erscheinens des Artikels kein persönliches Interesse an allfĂ€lligen in dem Artikel genannten Finanzinstrumenten oder Unternehmen, insbesondere hĂ€lt er keine Positionen oder will solche verĂ€ußern.

Wer schreibt hier?
Ueber_uns-ecobono-Team-mobil

Hinter ecobono stecken die ehemaligen Fondsmanager Kevin Windisch, Josef Obergantschnig und Daniel Kupfner. In diesem Blog wollen sie ihr Wissen, ihre Anlagestrategien und ihre Finanztricks mit Privatanlegern teilen.