Der Zinseszins: Das achte Weltwunder

Daily Chart 31.03.2024

🧐 Im Finanzwesen gibt es ein Prinzip, das ebenso faszinierend wie mĂ€chtig ist – der Zinseszins. Um seine Wirkung zu veranschaulichen, erzĂ€hlt man oft die Legende eines klugen Mannes, der das Schachspiel erfand und fĂŒr seine Erfindung eine scheinbar bescheidene Belohnung erbat. Diese möchte ich euch natĂŒrlich nicht vorenthalten. 😉

👉 Es war einmal ein kluger Mann, der das Schachspiel erfand. Als der König ihn fĂŒr diese Erfindung belohnen wollte, verlangte der Mann weder nach ReichtĂŒmern noch nach Ruhm. Er bat lediglich um ein Schachbrett und einen Korb voller Reiskörner. Der König, neugierig geworden, willigte ein. Der kluge Mann erklĂ€rte dann seinen Plan: Auf das erste Feld des Schachbretts legte er ein Reiskorn, auf das zweite zwei, auf das dritte vier, und so verdoppelte sich die Anzahl der Reiskörner auf jedem weiteren Feld.

đŸ’Ș Was anfangs harmlos wirkte, entpuppte sich bald als beeindruckende Demonstration des Zinseszinsprinzips. Die Reiskörner auf dem Schachbrett wuchsen exponentiell, sodass schon bald enorme Mengen erreicht wurden, die die Vorstellungskraft sprengten. Beim 30. Feld waren es bereits Tausende von GĂŒterwaggons voller Reis. Mit der Menge vom 40. Feld könnte man ganze Landstriche, wie den Kanton ZĂŒrich und Teile vom Aargau, mit Reis bedecken. Schließlich erreichte das Wachstum ein Ausmaß, das alle weltweiten Reisproduktionen ĂŒberstieg und der König sein Versprechen nicht einhalten konnte.

Diese Geschichte zeigt eindrucksvoll, wie kleine, konsequent verdoppelte BetrÀge durch den Effekt des Zinseszinses zu immensen Summen anwachsen können. Sie verdeutlicht die Bedeutung von Geduld und Weitsicht im Investitionsprozess und warum es oft lohnenswert ist, langfristige Anlagestrategien zu verfolgen.

📍 Selbst der Physiker Albert Einstein war von diesem PhĂ€nomen beeindruckt:

💬 „Der Zinseszins ist das achte Weltwunder. Wer ihn versteht, verdient daran, wer nicht, bezahlt ihn.“

Und genau dieses PhĂ€nomen kann man sich bei seinem Investment zunutze machen. Im heutigen Chart wird das Ausmaß des Zinseszins-Effektes bei einem Ansparplan in Höhe von „lediglich“ 100 Dollar ĂŒber einen langen Zeitraum dargestellt.

Meiner Erfahrung nach kann ich nur das Zitat des Freundes von Warren Buffett und der mittlerweile leider verstorbenen Börsenlegende Charlie Munger unterstreichen: 

💬 „The first rule of compounding: Never interrupt it unnecessarily.“

📾 Screenshot: 29.3.2024 (Visual Capitalist)

 

von | Mrz 31, 2024

Abgrenzung zur Analyse:

Der vorliegende (oder: hier abrufbare) Artikel enthĂ€lt die persönliche Ansicht des Autors zu den im Artikel beschriebenen Sachverhalten. Soweit der Artikel eine EinschĂ€tzung ĂŒber Unternehmen, Finanzinstrumente, volkswirtschaftliche ZusammenhĂ€nge oder andere Sachverhalte der Finanzwelt enthĂ€lt, sind diese nicht unter Anwendung der GrundsĂ€tze ordnungsgemĂ€ĂŸer Finanzanalyse (GoFA) erstellt. Es handelt sich nicht um eine Finanzanalyse gemĂ€ĂŸ Art. 36 der delegierten Verordnung (EU) 2017/565 . Der Autor hat zum Zeitpunkt des Erscheinens des Artikels kein persönliches Interesse an allfĂ€lligen in dem Artikel genannten Finanzinstrumenten oder Unternehmen, insbesondere hĂ€lt er keine Positionen oder will solche verĂ€ußern.

Wer schreibt hier?
Ueber_uns-ecobono-Team-mobil

Hinter ecobono stecken die ehemaligen Fondsmanager Kevin Windisch, Josef Obergantschnig und Daniel Kupfner. In diesem Blog wollen sie ihr Wissen, ihre Anlagestrategien und ihre Finanztricks mit Privatanlegern teilen.